IT Performance Management

Motivation

Informationssysteme sind kritische Infrastrukturen, von denen der reibungslose Ablauf in der Wirtschaft und der öffentlichen Verwaltung abhängt (z.B. Smart Grids, Cloud Infrastrukturen, eGovernment-Systeme). Informationssysteme müssen daher höchsten Anforderungen genügen. Unsere Forschungsgruppe beschäftigt sich mit der Sicherstellung einer wesentlichen Anforderung an diese Systeme, die oft als „Performance“ bezeichnet wird. Performance wird dabei durch Antwortzeit, Ressourcenverbrauch und Durchsatz definiert.

Um die Performance von Informationssystemen sicherzustellen, ist es erforderlich, Performance-Ziele zu definieren. Erst auf Basis dieser Ziele können Optimierungspotentiale identifiziert und umgesetzte Maßnahmen evaluiert werden. Ziel unserer Forschungsgruppe ist es daher, die unterschiedlichen Aktivitäten zur Definition von Performance-Zielen und deren Sicherstellung zu unterstützten. Die Koordination und Durchführung dieser Aktivitäten wird dabei als IT Performance Management bezeichnet.

Forschungsbeitrag

Die Sicherstellung der Performance von Informationssystemen ist aktuell eine große Herausforderung, da jedes dieser Systeme wiederum aus vielen Teilsystemen besteht. Diese Teilsysteme liegen oft in der Verantwortung unterschiedlicher Organisationen. Obwohl bereits Lösungen zur Sicherstellung der Performance einzelner Teilsysteme existieren, fehlt eine system- und organisationsübergreifende Betrachtung der Performance komplexer Informationssysteme. Ziel unserer Forschungsgruppe ist es daher, diese Perspektive einzunehmen und die Koordination und Durchführung der Aktivitäten zur Sicherstellung der Performance durch eine prozessorientierte Sicht und entsprechende Werkzeuge zu unterstützen.

IT Performance Management hilft Unternehmen dabei Risiken zu minimieren und Kosten zu sparen, da Umsatzschwankungen durch langsame Systeme vermieden, und Kosten zum Betrieb neuer Systeme besser abschätzbar werden. Durch die bessere Abschätzung hilft IT Performance Management, Überkapazitäten in Rechenzentren zu vermeiden und reduziert damit den Energiebedarf und CO2 Ausstoß der IT insgesamt.  Die Gesellschaft profitiert, da relevante Informationen bei Bedarf zuverlässig und schnell bereitgestellt werden können.

Ausgewählte Projekte

Performance Management Work Tools (PMWT)

Performance-Analyse für rollenbasierte Oberflächen (PARO)

Performance-Analyse für geschäftskritische Systeme der Bundesagentur für Arbeit (PAVBA)

Highlights

pmw.fortiss.org

Ansprechpartner

Johannes Kroß

M.Sc.
Johannes Kroß

TELEFON
+49 89 3603522 18

E-MAIL

kross(at)fortiss.org