AutoFOCUS 3

Model-basierte Entwicklung Eingebetteter Systeme

Projektbeschreibung

Die Konstruktion von software-basierten Systemen erfordert den Einsatz von Entwicklungswerkzeugen. Moderne Entwicklungswerkzeuge kombinieren textuelle und graphische Beschreibungsmittel für das zu entwickelnde System mit Möglichkeiten hiermit konstruierten Spezifikationen zu analysieren und zu validieren. Das AutoFOCUS Projekt bietet ein Rahmenwerk für moderne Entwicklungswerkzeuge sowie darauf aufbauend ein vollständiges Entwicklungswerkzeug.

Im AutoFOCUS Projekt werden hierbei kontinuierlich gut verstandene und getestete Methoden in eine direkt benutzbare Entwicklungsumgebung integriert. Es konserviert hierzu Wissen, welches in verschiedensten Forschungsprojekten bei fortiss erworben wurde, und integriert dieses in ein lizenzgebührfreies Werkzeug. Dieses wird sowohl zur Ausbildung von Studenten in Praktika als auch für industrielle Fallstudien mit Kooperationspartnern eingesetzt.

Forschungsbeitrag

Das AutoFOCUS 3 Projekt hat zum Ziel ein CASE Entwicklungswerkzeug für eingebettete Systeme nach dem Stand aktueller Wissenschaft bereit zu stellen. Es deckt den kompletten Entwicklungsprozess vom Erheben der Systemanforderungen über das Systemdesign bis hin zur Implementierung und Code Generierung für die Ausführungsplattform ab.

AutoFOCUS 3 ist eine Eclipse-basierte quelloffene Software. Sie wird lizenzgebührfrei veröffentlicht (Apache 2.0 Lizenz). Das AF3 Entwicklungsteam stellt eine kontinuierliche Verbesserung und Weiterentwicklung sicher.

Partner

Lehrstuhl für Software und Systems Engineering der Technischen Universität München    

Förderung

Bayerisches Staatsministerium für Wirtschaft, Infrastruktur, Verkehr und Technologie

Ansprechpartner

Vincent Aravantinos