PARO

Performance-Analyse für rollenbasierte Oberflächen (ROBASO)

Projektbeschreibung

Unternehmensanwendungen beschleunigen heutzutage die Geschäftsprozesse aller Organisationen. Sie werden daher zu kritischen Erfolgsfaktoren. Gleichzeitig machen sich die Unternehmen abhängig von den eingesetzten Anwendungen. Weiterhin führen veränderte Marktsituationen oder gesetzliche Regelungen zu konstanten Veränderungen inner- und außerhalb von  Unternehmen, welche oft eine direkte Auswirkung auf die Unternehmensanwendungen haben. Das Performance Management hat das Ziel, mit solchen Veränderungen umzugehen und sicherzustellen, dass die benötigte Performance im Sinne von Durchsatz, Antwortzeitverhalten und Skalierung bei geänderten Anforderungen, Nutzerzahlen oder einem unterschiedlichen Nutzungsverhalten gewährleistet werden kann.

Ziel des Forschungsprojektes PARO ist die Analyse und die Vorhersage des Performance-Verhaltens einer in einer service-orientierten Architektur (SOA) umgesetzten neuen Unternehmensanwendung. Diese Anwendung implementiert eine rollenbasierte Oberfläche (ROBASO), die Benutzern anhand ihrer organisatorischen Rollen genau die Funktionalität anbietet, die sie zur Bearbeitung von Arbeitsabläufen benötigen.

Forschungsbeitrag

Im Rahmen des Forschungsprojekts wird eine Methodik entwickelt, um das Performance-und Skalierungsverhalten von komplexen Unternehmensanwendungen zu analysieren und vorherzusagen. Hierbei wird explizit eine Betrachtung der Performance in der Software-Entwicklungsphase mit einbezogen, um Performance-Schwachstellen bereits während der Umsetzung und vor der Inbetriebnahme identifizieren zu können. Durch diese Herangehensweise entsteht für Software-Projekte ein Kostenvorteil, da kostspielige Nachbesserungen und Verzögerungen im Projekt durch proaktives Handeln vermieden werden können.

Der Fokus der Forschung liegt hierbei auf folgenden Aspekten:

  • Frühzeitiges Erkennen von Performance-Schwachstellen
  • Frühzeitige Analyse des Skalierungsverhaltens der Software-Architektur sowie der für den Produktivbetrieb benötigten Hardware
  • Adaption der Performance Management Work Tools auf die Spezifika der ROBASO Umgebung zur Automatisierung des Performance Managements

Durch diese Fokussierung erfolgt eine Betrachtung des Performance-Verhaltens der Anwendung über den gesamten Software-Lebenszyklus, von der Software-Entwicklung bis hin zum Betrieb, wobei hier insbesondere auch Versionswechsel betrachtet werden.

Partner

Bundesagentur für Arbeit

Ansprechpartner

TELEFON