POST DOC (M/W) ODER WISSENSCHAFTLICHER MITARBEITER (M/W) - SCHNITTSTELLE ZW. INDUSTRIE / WISSENSCHAFT (BEREICH FORSCHUNG)

30. November 2016

MbSEP-CREST-MA-01-2016

fortiss GmbH ist eine gemeinnützige Forschungs & Transfer-Einrichtung, sowie AN-Institut der Technischen Universität München mit Schwerpunkten im Bereich Software-, Systems- und Service-Engineering für software-Intensive Systeme. Durch zahlreiche Projekte in enger Zusammenarbeit mit der Industrie (z.B. Automotive, Industrie 4.0), bietet fortiss GmbH:

  1. die einzigartige Gelegenheit aktuelle Fragestellungen aus der Industrie zu identifizieren und gemeinsam mit der Industrie Lösungen zu erarbeiten. Diese Lösungen erfordern die perfekte Balance zwischen Kreativität und Ziel-Orientierung. Dazu werden oftmals pragmatische Software Prototypen (weiter-) entwickelt, die die (Forschungs-) Ergebnisse zielorientiert implementieren.
  2. Projekte bei fortiss decken eine Vielfalt von Domänen ab. Aus diesem Grund fördern wir die Zusammenarbeit zwischen Forschungsgruppen, um Kenntnisse unserer Mitarbeiter stets zu erweitern.

In einem vom BMBF geförderten Verbundprojekt mit zahlreichen industriellen Partner werden Methoden und Konzepte für neuartige Systeme entwickelt. Große Herausforderungen bei der Entwicklung solcher Systeme ergeben sich aus der Komplexität der einzelnen Systeme, dem offenen, unscharfen und zur Entwurfszeit teilweise unbekannten Kontext, in dem die Systeme im Betrieb operieren, sowie den dynamisch zur Laufzeit gebildeten Systemverbünden, die gemeinsam mit den involvierten Menschen ein komplexes und zur Entwurfs- und Laufzeit schwer zu beherrschendes Wirkgefüge bilden. Das Vorhaben „Collaborative Embedded Systems“ (CrESt) zielt darauf ab, Beiträge zur Lösung dieser Herausforderung zu liefern und der deutschen Industrie einen entscheidenden Wettbewerbsvorteil in diesem zukunftsträchtigen und bedeutenden Anwendungsfeld zu verschaffen.

Um diese aufregende Herausforderungen in Angriff zu nehmen suchen wir für das Thema: „Model-basierte Entwicklung für zukünftige hochautomatisierte kollaborative Systeme“ einen:

Post Doc (m/w) oder Wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w)

Ihre Aufgaben sind:

  • Zusammenarbeit mit Industriepartnern
  • Identifikation von klar-definierten Probleme aus konkreten Anwendungsfälle
  • Entwicklung prototypischer Software-Lösungen

Was Sie mitbringen sollten:

  • Ein abgeschlossenes Master-Studium oder eine Promotion in Informatik
  • Neugier, Pragmatismus, Lernbereitschaft
  • Sehr gute Softwareentwicklungsfähigkeiten (z.B. Java, C/C++) und Entwicklungsumgebungen (z.B. Eclipse) und die Bereitschaft in einem schnell arbeitenden Softwareentwicklungsteam beizutreten
  • Vorkenntnisse in einem oder mehreren der folgenden Bereiche
  • CASE-Werkzeuge für eingebettete Systeme
  • Modellbasierte Entwicklung
  • Optimierungsverfahren
  • Gute Kenntnisse in Software Engineering, Konzeption von Softwarearchitekturen
  • Sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse

Was wir Ihnen bieten können:

  • Die Möglichkeit zur Promotion an der Fakultät für Informatik der Technischen Universität München
  • Enge Zusammenarbeit mit zahlreichen Industriepartnern (Automotive, Aerospace und vielen mehr im Großraum München, aber auch Deutschland) und Zugang zu realen Problemstellungen, für die wissenschaftliche Lösungen benötigt und nachgefragt werden
  • Eine Zusammenarbeit mit Forschungsgruppen von verschiedenen Domänen am fortiss
  • Ein abwechslungsreiches und zukunftsorientiertes Aufgabengebiet
  • Eine junge, teamorientierte Arbeitsatmosphäre
  • Freiraum für neue Ideen, sich persönlich und fachlich weiter zu entwickeln und Verantwortung zu übernehmen

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Bitte senden Sie ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen an career(at)fortiss.org zusammen mit zwei möglichen Ansprechpartnern als Referenz. Für weitere Fragen zögern Sie bitte nicht, Kontakt mit uns aufzunehmen.

Kennziffer: MbSEP-CREST-MA-01-2016
Bewerbungen ohne diese Kennziffer können leider nicht bearbeitet werden.

Ansprechpartner:  Herr Dr. Sebastian Voss

Mehr Software (im) Wagen

Informations- und Kommunikationstechnik (IKT) als Motor der Elektromobilität der Zukunft.

Forschungsagenda Cyber-Physical Systems

Umfassender Überblick über das Phänomen der Cyber-Physical Systems und die damit verbundenen vielfältigen Herausforderungen.