Im Rahmen des Forschungstransfer adressiert fortiss insbesondere den Bayerischen Mittelstand mit folgenden Aktivitäten und Programmen.

  • fortiss führt im Auftrag des Verbands der Bayerischen Wirtschaft (Bayme/VBM) sog. Digitalisierungs Quick Checks durch zur Messung der Befähigung von Mittelständlern im Rahmen der Digitalisierung
  • fortiss koordiniert den nachhaltigen Aufbau einer Bayern Cloud mit neuartigen Anwendungen für die Tourismusbranche; Anpassungen auf weitere Branchen sind in Vorbereitung
  • Bekanntmachung neuester Technologie-Entwicklungen für die digitale Transformation etwa im Rahmen von fortiss tech days (mit Unterstützung des ZD.B), Meet-Ups oder Forschungs-Frühstück (mit der IHK Oberbayern)
  • fortiss bezieht bayerische Mittelständler in Forschungs- und Transferverbünde des Bundes (KMU Innovativ/BMBF, Zentrales Innovationsprogramm Mittelstand/BMWi) und der Europäischen Kommission (Smart Anything Everywhere, EIT Digital) ein, und dient als Technologielieferant für innovative Produkte und Dienste
  • fortiss kooperiert im Rahmen der ESSEI Labs mit dem vom Bund der deutschen Luftfahrtindustrie (BDLI) getragenen Industrieverbund ESSEI (Embedded Software Systems Engineering Institute) mit Zulieferern der deutschen Luftfahrt-Industrie und der Technischen Hochschule Ingolstadt zum Kompetenzausbau bei der Entwicklung sicherheitskritischer Software-Systeme, wie sie für die heimische Luftfahrtindustrie, aber auch die Automobilindustrie, von essenzieller Bedeutung sind
  • fortiss koordiniert ein Europäisches Netzwerk von CPS Design Center zur Unterstützung kleiner und mittelständischer Unternehmen bei der Nutzung neuester Technologien und Software-Werkzeuge zur Entwicklung neuer Produkte und Dienste
  • Erprobung und Ausrollen moderner Programmiermethoden, -werkzeuge und -prozesse in die industrielle Praxis im Rahmen des Center of Code Excellence
  • Unter Verwendung von Digitalboni unterstützt fortiss mittelständische Unternehmen in Bayern bedarfsgerecht - ggf. Durchführung von Digitalisierungs Quick Checks - bei der Entwicklung neuer Produkte, Dienste und Geschäftsmodellen, insbesondere auch im Rahmen der CPS Engineering Labs und des Center for Code Excellence
  • Der Business Development Accelerator des EIT Digital Co-Location Centres am fortiss unterstützt Mittelständler in Bayern bei deren Wachstum und Expansion in weitere europäische Märkte und darüber hinaus.

Interessiert? Fragen? Sprechen Sie uns an!

Ansprechpartner

Harald Rueß

Dr. rer. nat.
Harald Rueß

TELEFON
+49 89 3603522 10

E-MAIL

ruess(at)fortiss.org