DEVEKOS

DEVEKOS

Durchgängiges Engineering für sichere, verteilte und kommunizierende Mehrkomponentensysteme

DEVEKOS

Ziel des Forschungsvorhabens ist es, das Engineering bei der Entwicklung von Mehrkomponentensystemen zu verbessern.

Projektbeschreibung

Die Gesellschaft fordert personalisierte Produkte, wodurch man flexiblere Fertigungsanlagen benötigt als für die heute vorherrschende Massenproduktion. Durch diese höhere Variantenvielfalt müssen Produktionsanlagen immer häufiger angepasst werden. Deswegen werden Maßnahmen für ein effizienteres Engineering erforderlich, wie z.B. Modularität. Die geforderte Modularität resultiert in integrierten Komponenten, welche eigene Fähigkeiten (Skills) in Form von herstellerübergreifenden, standardisierten Automatisierungsfunktionen anbieten. Diese Skills müssen im Engineering zu höherwertigen Skills kombiniert werden können, bis ein Fähigkeitsniveau erreicht ist, das dem Prozess des herzustellenden Produkts entspricht. Hierdurch entsteht eine auf Komponenten basierende Automation mit einem passenden komponentenorientierten Engineering-Ansatz, welche Voraussetzungen zur Umsetzung des Industrie-4.0-Standards ist. Im Betrieb sind Umbau und Wandlungsfähigkeit an der Maschine effizienter, da Komponenten und deren Skills austauschbar werden.

Forschungsbeitrag

Im Engineeringprozess werden integrierte Komponenten und deren Skills durch AutomationML beschrieben. Dies ermöglicht einen interdisziplinären Austausch von Engineeringdaten. Aus den entwickelten AML-Modellen lassen sich OPC-UA-Informationsmodelle generieren. Die Kombination aus diesem Informationsmodell und den von OPC UA zur Verfügung gestellten, standardisierten Kommunikationsmechanismen ermöglicht den Entwurf einheitlicher Schnittstellen. Dadurch können Komponenten mit gleichen Fähigkeiten, auch zur Laufzeit, einfacher und schneller ausgetauscht werden. Das Konzept des skillbasierten Engineerings wurde erfolgreich durch den OPC-UA-VDMA-Demonstrator auf der Automatica 2018 präsentiert, der zu großen Teilen im Rahmen von Devekos entstanden ist.

 Ben Schneider

Ihr Ansprechpartner

Ben Schneider

+49 89 3603522 584
schneider@fortiss.org

Weitere Informationen

Projektpartner

afagASYS GROUPelrest AutomatisierungssystemeFESTOCODESYS GmbHepsHarro HöflingerHäcker AutomationinIT Institut für industrielle Informationstechnik Technischen Hochschule OWLInstitut für Steuerungstechnik Universität StuttgartNewTec GmbHSofting Industrial Automation GmbHTBK Afag Engineering