Neurorobotics Platform

Neurorobotics Platform

Die 3D-Software zur Verkörperung künstlicher, neuronaler Netze

Neurorobotics Platform

Im Rahmen des EU-finanzierten Projekts Human Brain Project wird am fortiss die Entwicklung der Neurorobotics Platform geleitet, weil heutzutage Robotik und KI immer mehr zusammenhängen.

Projektbeschreibung

Die Neurorobotics Platform ist ein EU-verteiltes Team, das von fortiss geleitet wird. Sie entwickelt eine Software, die Robotiksimulierung mit Neurowissenschaft verbindet. Roboter durch neuronale Netzwerke (spiking oder „klassisch“) zu steuern, ist ein wichtiger Trend und kein bisheriger Simulator ermöglicht dies. Die Stärke der Neurorobotics Platform steckt in der nahtlosen Integration von Physik und neuronaler Simulation. Beide Simulatoren sind in einem grafischen Werkzeug eingebettet, sodass Nutzer komplexe, verkörperte KI-Experimente in verschlossener Schleife bauen können.

Forschungsbeitrag

Unser Ziel ist es, eine Brücke zu bauen zwischen zwei Welten, Robotik und Neurowissenschaften, die sich einander immer mehr annähern.

Auf der einen Seite können mit der Neurorobotics Platform Neurowissenschaftler und KI-Experten ihre neuronalen Netzwerke in einer virtuellen Welt prüfen, und zwar mit Sensordaten und Aktuatorsteuerung. Auf der anderen Seite können Robotiker anhand neuronaler Controller innovative Robotersteuerung ausprobieren, benchmarken, mit neuromorpher Hardware testen, wie Intel Loihi oder Spinnaker, und letztendlich fundierte Designentscheidungen treffen. In der komplexen Robotik und KI-Welt ist Simulation ein Must-have, besonders bei kognitiven Erweiterungen von Robotern.

Darum forscht fortiss an der massiven Verteilung der Rechenkapazitäten des Neurosimulators über Europas größte Forschungsrechenzentren, aber auch über neuromorphe Hardware. fortiss forscht zudem über die Verbesserung der Physiksimulierung durch Partikelphysik, die es hoffentlich ermöglichen wird, in Echtzeit Flüssigkeiten und sandige Materialien zu simulieren.

Darüber hinaus verfügt die Neurorobotics Platform über Muskelsimulation, Skelettmodelle und Werkzeuge zur realistischen Simulierung von biologischnahen Systemen. Das „In-silico“-Testen von Rückenmarkkontrollern, zum Gehen oder Schwimmen auf biologischähnlichen Robotern ist jetzt möglich.

 Axel von Arnim

Ihr Ansprechpartner

Axel von Arnim

+49 89 3603522 538
vonarnim@fortiss.org

Weitere Informationen

Projektpartner

EPFL École Polytechnique Fédérale de LausanneFZI Forschungszentrum InformatikScuola Superiore Sant’Anna PisaTechnische Universität München - Robotics and Embedded SystemsDTU - Technical University of DenmarkUniversität GentUniversität Granada

Publikationen