QuickCheck Digitalisierung 1

QuickCheck Digitalisierung 1

Überblick über den Digitalisierungsgrad eines Unternehmens schaffen

QuickCheck Digitalisierung 1

Konzeption und Durchführung von Strategieworkshops zur Bewertung und Analyse des Stands der Digitalisierung für die Mitgliederunternehmen der Arbeitgeberverbände der Metall- und Elektroindustrie in Bayern.

Projektbeschreibung

Auf Basis des QuickChecks Digitalisierung 1 erhalten Mitgliedsunternehmen des bayme vbm einen fundierten Überblick über den Digitalisierungsgrad ihres Unternehmens. Dieser bildet eine wertvolle Basis, um die digitale Transformation zielgerichtet zu gestalten. Der QuickCheck Digitalisierung 1 wurde zusammen mit dem Lehrstuhl für Wirtschaftsinformatik der TU München und der fortiss gGmbH exklusiv für Mitglieder von bayme vbm entwickelt und ist sowohl für produzierende als auch für nicht-produzierende Unternehmen der Metall- und Elektroindustrie geeignet.

Untergliedert in verschiedenste Themenbereiche, erfassen die Teilnehmer auf einer speziell hierfür entwickelten Onlineplattform die wesentlichen Informationen zu ihrem Digitalisierungsgrad. Die Teilnehmer entscheiden darüber hinaus, welche Aspekte für sie in diesem Kontext besonders relevant sind. Basierend auf den erfassten Informationen, wird eine erste Analyse zum Stand der Digitalisierung in den Bereichen Produktion, Produktentwicklung, Produktionsplanung, Instandhaltung, Beschaffung, Vertrieb sowie Produkt- und Serviceportfolio erstellt. Die individuellen Ergebnisse des QuickChecks werden dann während eines eintägigen Strategieworkshops vor Ort präsentiert und mit der Geschäftsführung und ausgewählten Führungskräften diskutiert. Diese erhalten eine detaillierte Übersicht über ihrer Ergebnisse im Vergleich (Benchmark) zu allen weiteren QuickCheck-Teilnehmern. Gemeinsam mit den Experten von fortiss werden individuelle Handlungsmaßnahmen identifiziert, um die Digitalisierung voranzutreiben. Anschließend erhalten die teilnehmenden Unternehmen eine individuelle Abschlussdokumentation.

Nach dem halb- bis eintägigen Workshop kann auf der Onlineplattform weiterhin ein sich ständig aktualisierendes Benchmarking durchgeführt werden. Die Benchmark erlaubt den QuickCheck-Teilnehmern den Vergleich des eigenen Umfrageergebnisses mit dem Ergebnismittelwert der übrigen Metall- und Elektrobetriebe in Bayern, die bereits am QuickCheck teilgenommen haben – auf Wunsch differenziert nach selbst festgelegten Kriterien wie Branche, Umsatz und Mitarbeiteranzahl. Entsprechend können sich die Vergleichswerte für die Unternehmen im zeitlichen Verlauf ändern. Dadurch ist es den Mitgliedern von bayme vbm möglich, in längeren Abständen zu überprüfen, wie sich das unternehmensspezifische Benchmark-Ergebnis verändert.

Projektdauer

Seit Juli 2015

Dr. Matthias Pfaff

Ihr Ansprechpartner

Dr. Matthias Pfaff

+49 89 3603522 44
pfaff@fortiss.org

Weitere Informationen

Projektpartner

bayme vbn Verband der Bayerischen Metall- und Elektro-IndustrieTechnische Universität München Lehrstuhl Wirtschaftinformatik