fortiss future factory (f++)

Wandelbare Fabrik für die Fertigung von morgen

Projektbeschreibung

Für die Fertigung von morgen ist es entscheidend, sich den ständigen Veränderungen am Markt flexibel anpassen zu können. Kürzere Produktlebenszyklen, eine stetig steigende Vielfalt von Produkten und Varianten und ebenso stetig fallende Losgrößen erfordern Fertigungssysteme, die sich dynamisch und bedarfsgerecht wandeln.

Die fortiss future factory dient der Evaluierung neuer Ansätze und Methoden für die Produktionsanlagen der Zukunft. Dabei stehen die Erhöhung der Modularität und die automatisierte Inbetriebnahme der Anlagenteile sowie eine industrienahe Aufbereitung der Lösungen im Vordergrund.

Forschungsbeitrag

Fragestellungen, die mit der fortiss future factory untersucht werden, sind:

  • Wie sieht die Fabrik der Zukunft aus?
  • Wie lassen sich wandelbare Fabriken aufbauen?
  • Wie kann die Modularität von Produktionsanlagen erhöht werden?
  • Wie kann eine Fertigungsanlage Aufgaben autonom planen?
  • Welche Grenzen sind der automatisierten Produktion gesetzt?

Diese und weitere Themen werden bei fortiss im Rahmen verschiedener Projekte erforscht und die dort erarbeiteten Lösungen anhand der fortiss future factory evaluiert. Die gewonnenen Erkenntnisse werden anschließend im Rahmen von Fachpublikationen und Trainings einem breiten Interessentenkreis zugänglich gemacht.

Videos

Videos der fortiss future factory: https://www.youtube.com/watch?v=tYlgPK8RUw0&list=PLXX_mIW-3A8uTgPGjdUUkjD8y3VC6MnUn

 

 

 

Ansprechpartner

Alois Zoitl

Prof.
Alois Zoitl

TELEFON
+49 89 3603522 535

E-MAIL
zoitl@fortiss.org