openMOS

PROJEKTBeschreibung

Die Motivation hiter dem openMOS Projekt ist, die Agilität der Europäischen Fertigungsindustrie zu erhöhen, um mit dem globalen Markt konkurrenzfähig zu bleiben. OEMs müssen in der Lage sein, der Nachfrage an Premium-Qualität gerecht zu werden. Das Ziel von openMOS ist dabei die Entwicklung einer gemeinsamen, offenen Plug-and-Produce (P&P) Plattform, welche es Interessensvertretern von Automatisierungssystemen erlaubt, gemeinsame Anwendungen zu entwickeln. Um dieses Ziel zu erreichen, werden in openMOS verschiedene Plug-and-Produce Konzepte aus den letzten Jahren mit weitverbreiteten industriell eingesetzten Technoligien verbunden.

Forschungsbeitrag

Basierend auf einer Produktionsumgebung in der Cloud mit der Abstraktion von Geräten auf Skill Ebene, trägt fortiss haupsächlich folgende Punkte dem Projekt bei:

  • Verfeinerung des Cloud-Konzeptes um eine System-Level Architektur zu erstellen, die detaillierte Interaktionen zwischen den automatisierten Geräten, dem Manufacturing Service Bus und virtuellen Entitäten (Agenten) in der Cloud ermöglicht.
  • Übertragen von existierenden Systemarchitekturen aus den Bereichen der Kommunikation und semantischen Technologien in den Stand der Technik, wie z.B. OPC UA, PackML oder DDS.
  • Implementierung von Prototypen für automatisierte Geräte, die in der Lage sind, Skills auszuführen, um flexibles Plug-and-Produce zu unterstützen.
  • Aktive Beteiligung in Standardisierungsaktivitäten um die Bedeutung und Verbreitung der Konzepte und Architekturen aus openMOS zu erhöhen.

PARTNER

​Insgesamt 16 Partner aus Industrie und Forschung. Nähere Details verfügbar auf: https://www.openmos.eu/partners/

Finanzierung

openMOS wird unterstützt durch das Horizon 2020 Programm der EU.

Ansprechpartner

Kirill Dorofeev

M.Sc.
Kirill Dorofeev

TELEFON
+49 89 3603522 528

E-MAIL
dorofeev@fortiss.org