Workshop Digitalisierungspotential entdeckt! – Der Weg von der Idee zur konkreten Handlung

Workshop

Datengestütztes Prozessengineering

Digitalisierungspotentiale entdeckt! – Der Weg von der Idee zur konkreten Handlung

Der Kurs führt mittelständische Unternehmen aus dem produzierenden Gewerbe systematisch an das Datengestützte Prozessengineering heran. In einer Zeit von unternehmensübergreifenden Softwaresystemen und Plattform-basierten Informationsarchitekturen ist es besonders notwendig, die Prozesse und das Wertschöpfungsmodell des Unternehmens wieder in den Mittelpunkt der Betrachtung zu stellen. Methoden der künstlichen Intelligenz und des Deep Learning sollten als Mittel zum Zweck betrachtet werden, nicht als Grundvoraussetzung. Der Kurs vermittelt Unternehmen die Methoden des Datengestützten Prozessengineerings und der Prozessanalyse, um die Herausforderungen der digitalen Transformation zu meistern.


Zielsetzung

Ziel ist die Darstellung von Digitalisierungsmöglichkeiten anhand von Anwendungsbeispielen aus der industriellen Praxis. Anschließend wird ein Methodenbaukasten vermittelt, der zur Problemanalyse, Lösungsstrukturierung und Planung der Herangehensweise verwendet werden kann. Anwendungen dieser Methoden werden punktuell interaktiv durchgeführt oder beispielhaft demonstriert. Die Unternehmen werden aktiv eingebunden, damit individuelle Lösungsansätze konstruiert werden können. Ziel des Kurses ist kein Umsetzungskonzept, aber die Planung einer Herangehensweise und wie effektiv Partner für die Umsetzung gefunden werden können.


Kursinhalte

  • Intro und Vorstellungsrunde
  • Impulsvortrag „Potentiale der Digitalen Transformation“
  • Einführung in das Information Engineering (IE)
  • Workshop: „IST-Analyse und Problemidentifikation“ + Diskussion
  • Vorstellung Anwendungsbeispiel
  • Einführung in den Methodenbaukasten des IE
  • Workshop: „SOLL-Planung und Herangehensweise“ + Diskussion
  • Abschluss

Termin

21.06.2022
09.00 - 16.30 Uhr


Ort

Überbetriebliches Bildungszentrum
in Ostbayern gemeinnützige GmbH
Raum: Schulungsraum Berlin
Paul-Engel-Straße 1
92729 Weiherhammer


Sprache

Deutsch


Teilnahmegebühr

800,00 Euro

Zielgruppe

Kleinstunternehmen, kleine und mittlere Unternehmen (KMU) aus dem produzierenden Gewerbe, vorzugsweise der Metall- und Elektronikverarbeitung (M+E)


Veranstalter

fortiss Mittelstand
LUCE Stiftung


Dozent

Yannick Landeck, Wissenschaftlicher Mitarbeiter im Bereich Offenes Daten- und Informationsmanagement, fortiss


Weitere Informationen

Workshopbeschreibung als pdf

Anmeldung

Den Workshop  Datengestütztes Prozessengineering: „Digitalisierungspotentiale entdeckt! – Der Weg von der Idee zur konkreten Handlung“ (Termin 21.06.2022) können Sie unter folgendem Link direkt buchen.

Hier geht es zur Anmeldung

Dr. Wolfgang Köhler

Ihr Kontakt

Dr. Wolfgang Köhler

+49 89 3603522 172
koehler@fortiss.org

Partner

Logo Luce Stiftung