Munich Innovation Hub for Applied AI

Munich Innovation Hub for Applied AI

fortiss unterstützt KMUs, Künstliche Intelligenz anzuwenden

Im Munich Innovation Hub for Applied AI hat sich fortiss mit der KI-Initiative der UnternehmerTUM (appliedAI) und der Munich School of Robotics and Machine Intelligence (MSRM) zusammengeschlossen.

Ziel ist, als zentrale Anlaufstelle ein breit gefächertes Angebot für mittelständische Unternehmen (KMUs) in Bayern zum Thema Künstliche Intelligenz (KI) anzubieten und diese Unternehmen zu unterstützen, KI-Technologien aufzugreifen und in die Anwendung zu bringen.

Der Munich Innovation Hub for Applied AI ist Teil der EU-Initiative mit dem Ziel, Digital Innovation Hubs (DIHs) in ganz Europa zu etablieren. Mittlerweile sind schon über 300 solcher DIHs offiziell registriert und aktiv. Eine aktuelle Übersicht finden Sie hier. Speziell unter dem Fokus KI ist der Munich Innovation Hub for Applied AI außerdem Kooperationspartner im europaweiten Digigtal Innovation Hub Netzwerk AI DIH Network.

Munich Innovation Hub for Applied AI

Digital Innovation Hubs sind zentrale Anlaufstellen, die Unternehmen dabei helfen, ihre Geschäfts-/Produktionsprozesse, Produkte oder Dienstleistungen mithilfe digitaler Technologien wettbewerbsfähiger zu machen. Sie stützen sich auf eine technologische Infrastruktur (Competence Centre – CC) und bieten Zugang zu den neuesten Kenntnissen, Fachkenntnissen und Technologien, um ihre Kunden bei der Erprobung, dem Testen und dem Experimentieren mit digitalen Innovationen zu unterstützen.

Die DIHs bieten auch Geschäfts- und Finanzierungsunterstützung für die Umsetzung dieser Innovationen, wenn dies in der gesamten Wertschöpfungskette erforderlich ist. Da die räumliche Nähe als entscheidend angesehen wird, fungieren sie als erste regionale Anlaufstelle, als Türöffner und stärken das Innovationsökosystem. Ein DIH ist eine regionale Zusammenarbeit mehrerer Partner (darunter Organisationen wie Forschungseinrichtungen, Universitäten, Industrieverbände, Handelskammern, Inkubatoren, regionale Entwicklungsagenturen und sogar Regierungen) und kann auch starke Verbindungen zu Dienstleistern außerhalb ihrer Region haben, die Unternehmen den Zugang zu ihren Dienstleistungen ermöglichen.

Services

Infoveranstaltungen

Offene Veranstaltungen mit Vorträgen, praxisorientierten Tutorien und Möglichkeiten zum Netzwerken

Auftragsforschung

Umsetzung von Pilotprojekten für innovative, marktreife Produkte oder Dienstleistung mit Forschungscharakter

Forschungsverbünde

Gemeinschaftlich durchgeführte Forschungsprojekte und Unterstützung bei der Antragstellung von Fördermöglichkeiten

fortiss Service Portfolio

Qualifizierung

Veranstaltungen zur Vermittlung von Theoriewissen und Praxistraining in aktuellen Technologien

Maßgeschneiderte Lösungen

Workshops zur Erarbeitung von Potenzialen, Optimierungsoptionen bzw. Erarbeitung von Lösungsmaßnahmen und Quick-Checks

Prototypen

Bereitstellung von Hardware- und Softwareinfrastrukturen für Firmen zum Erproben und Testen neuer Technologien

fortiss vertritt den Munich Innovation Hub for Applied AI derzeit in den nachfolgend aufgeführten EU-Horizon-2020-Projekten. In den meisten dieser Projekte ist das KMU-Förderinstrument der Open Calls verankert, das interessierten KMU die Möglichkeit einer finanziellen Förderung sowie der Zusammenarbeit mit einem kompetenten technischen Partner eröffnet. Detaillierte Informationen finden Sie in unserem dazugehörigen Whitepaper Open Calls - Förderung für den Mittelstand leicht gemacht.

 Philip Frankl

Ihr Kontakt

Philip Frankl

+49 89 3603522 209
frankl@fortiss.org

Unser Netzwerk

UnternehmerTUM (appliedAI)
Munich School of Robotics and Machine Intelligence (MSRM)
Technische Universität München
UnternehmerTUM