Erfolgsgeschichte BayernCloud

Erfolgsgeschichten

Eine marktfähige Lösung für nachhaltigen Tourismus

BayernCloud

Unentdeckte Destinationen finden, Ausflüge ohne Staus und Museumsbesuche ohne Anstehen, all dies soll durch die BayernCloud Tourismus ermöglicht werden. Der zentrale Datenknotenpunkt dient als Informationsdrehscheibe, auf der touristische Dienstleister und Destinationen jederzeit und überall relevante Informationen abrufen und in eigenen Angeboten nutzen bzw. bereitstellen können. 

Das Projekt basiert auf der Idee eines offenen, transparenten und sicheren digitalen Ökosystems, in dem Daten und Dienste verfügbar gemacht und gemeinsam genutzt werden. Die BayernCloud Tourismus wird als eine föderierte Cloud-Infrastruktur aufgebaut und folgt somit in ihrer Konzeption den Grundprinzipien des europäischen Projekts GAIA-X.

Das Forschungsprojekt wurde vom Bayerischen Staatsministerium für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie (StMWi) gefördert und 2021 abgeschlossen. Seitdem koordiniert die neu geschaffene Kompetenzstelle Digitalisierung der Bayern Tourismus Marketing GmbH dessen Verstetigung und Einführung in die Praxis.

Motivation

 

fortiss Success Stories Motivation

Die Anstrengungen für eine digitale Reformierung des bayerischen Tourismus gewinnen seit einigen Jahren enorm an Kraft. Die Pandemie hat noch dazu deutlich gemacht, wie groß der Bedarf an Urlaub im eigenen Land tatsächlich ist. Überfüllte Sehenswürdigkeiten und lange Staus an den bayerischen Seen und Bergen verdeutlichen die Notwendigkeit einer bewussten, nachhaltigen und digitalen Besucherstromlenkung.

Die BayernCloud Tourismus soll deshalb einen Datenaustausch ermöglichen, um optimal auf die Gäste und ihre Bedürfnisse einzugehen. So besteht u. a. die Möglichkeit, neue Orte zu entdecken, Auslastungen von Hütten einzusehen oder eine einfachere Anreise zu planen. Von der Anwendung profitieren vor allem kleine und mittlere Unternehmen (KMUs) im bayerischen Tourismus, wie z. B. Hütten, Restaurants oder Hotels.

Zielsetzung des Projekts war es herauszuarbeiten, wie eine derartige gemeinsame Datenverarbeitung funktionieren kann, welche Partner und welche Bausteine man benötigt. Auf dieser Basis entwickelt die Bayern Tourismus Marketing GmbH (BayTM) die BayernCloud Tourismus. Daraus entsteht ein digitales Ökosystem für den bayerischen Tourismus, das die Akzeptanzschwelle für cloudbasierte Lösungen in KMUs senken, die Kosten reduzieren und die Effizienz steigern soll. 

Das Projekt BayernCloud Tourismus dient als Referenzarchitektur und somit als Rahmenwerk für die Gestaltung eines digitalen Plattform-Ökosystems (DPÖ). Ein intelligentes Datenmanagementsystem bildet die Grundlage sowohl für den Informations- und Ressourcenaustausch als auch für die Vernetzung von KMUs.

Dazu wurden verschiedene Use Cases, wie ein Familienurlaub in den Bergen, analysiert und durch viele Gespräche mit touristischen Akteuren die Identifizierung einer Datengrundlage für touristische Anwendungsszenarien vorangetrieben. Diese besondere Funktion der BayernCloud Tourismus als Referenzarchitektur ermöglicht es, sie – bei Erfolg – als Beispiel für ein branchenübergreifendes Konzept zu nutzen.

Lösungsansatz

fortiss Success Stories Lösung

Nutzenversprechen

fortiss Success Stories Nutzen

Das Ziel der BayernCloud Tourismus ist die nachhaltige Stärkung des bayerischen Tourismus. Das Projekt soll einen Prototyp für offene und digitale Infrastrukturen aufbauen. Nach dem Aufbau durch die BayTM soll dieser Innovationen und neue Geschäftsmodelle ermöglichen.

Für die Umsetzung in die Praxis liefert der fortiss-Abschlussbericht eine hervorragende Grundlage. Er bietet eine detaillierte Darstellung der Ergebnisse sowie gezielte Handlungsempfehlungen. Unter anderem auch, wie die gewonnenen Erkenntnisse für den organisatorischen Aufbau einer branchenübergreifend vernetzten Dateninfrastruktur und für die technische Entwicklung der BayernCloud Tourismus als zukünftige Datendrehscheibe für den Tourismus genutzt werden können.

Unter der Federführung der Kompetenzstelle BayTM werden mit der BayernCloud Tourismus zukünftig alle notwendigen Daten für das Tourismusmarketing und das Destinationsmanagement verfügbar gemacht. Anbieter touristischer Dienstleistungen können diese Informationen als Basis für weitere Anwendungen und Geschäftsmodelle nutzen.

fortiss hat das Projekt gemeinsam mit den Projektpartnern Hochschule Kempten, Outdooractive AG, hubermedia GmbH und Allgäu GmbH im Zeitraum 2018 bis 2021 umgesetzt und wurde dabei von der Bayern Tourismus Marketing GmbH (BayTM) begleitet.

Auf Basis der Forschungsergebnisse erfolgt nun die weitere Umsetzung der BayernCloud Tourismus unter der Leitung der BayTM, der offiziellen Landesmarketingorganisation Bayern.

Praxispartner

fortiss Success Stories Partner

Ihr Kontakt

Dian Balta

+49 89 3603522 46
balta@fortiss.org

 

fortiss Kompetenzfeld

Open Data and Information Management

Mehr erfahren

fortiss Projekt

BayernCloud

Mehr erfahren