06.08.2019

1. Hackathon für das Handwerk

Kluge Köpfe für digitale Lösungen im Handwerk gesucht

Vom 27. bis 28. September veranstaltet das Kommunalunternehmen Strukturentwicklung KUS Landkreis Pfaffenhofen in Zusammenarbeit mit fortiss den „1. Hackathon für das Handwerk“. Interessierte Mittelständler und Programmierer werden gemeinsam digitale Lösungen für das Handwerk entwickeln.

Bereits heute analysieren Kfz-Werkstätten die Daten der Kundenfahrzeuge und erhalten automatisierte Meldungen über die Kilometerstände und den Materialverschleiß. Für Möbel gibt es virtuelle Testsysteme, mit denen Kunden das Produktsortiment zuhause am Computer testen können. In Zukunft könnten Trocknungsgeräte nach einem Brand- oder Wasserschaden sowohl die austretende Luft als auch die Feuchtigkeit überprüfen und Handwerkern unnötige Kontrollfahrten ersparen.

Ein geeignetes Format, um die Möglichkeiten der Digitalisierung für das Handwerk auszuloten, sind so genannte Hackathons. Dabei handelt es sich um Veranstaltungen, bei denen nützliche Soft- und Hardwareprodukte entwickelt werden. Mit digitalisierten Produkte und Dienstleistungen lassen sich nicht nur Kundenwünsche  individuell umsetzen, sondern auch Arbeitsabläufe und -prozesse effizienter gestalten.

Beim ersten Hackathon der Region werden Handwerker, Programmierer, Gründer und weitere kluge Köpfen kreative Softwarelösungen schaffen, damit das Handwerk die digitale Transformation in Angriff nehmen kann.

Neben dem fortiss-KI-Anwendungszentrum gehören zu den weiteren Partnern dieser Veranstaltung das Digitale Gründerzentrum der Region Ingolstadt brigk und das Kompetenzzentrum Digitales Handwerk Koblenz.

Beginn: 27.09.2019, 12 Uhr
Ende: 28.09.2019, 16 Uhr
Wo: Bayernwerk Netz GmbH, Dr.-Bergmeister-Str. 18, 85276 Pfaffenhofen

Programm und Anmeldung finden Sie hier.