fortiss Erfolgsgeschichten

Erfolgsgeschichten

Mit Erfolg forschen!

Seit über zehn Jahren setzt fortiss das Prinzip forschen. anwenden. gestalten. gemeinsam und erfolgreich mit seinen Partnern aus Wirtschaft, Forschung und Verwaltung um. Dabei legt das Landesforschungsinstitut den besonderen Fokus auf die Zusammenarbeit mit kleinen und mittelständischen Unternehmen in Bayern und schreibt damit bayerische Erfolgsgeschichte.

Dieser Erfolg wird in den bislang über 300 branchenübergreifenden Projekten deutlich, in denen der Prozess der Forschungskooperation – von der Entwicklung der Idee bis hin zur Implementierung der Ergebnisse im täglichen Einsatz – für alle Beteiligten gewinnbringend realisiert werden konnte. Jede einzelne fortiss Erfolgsgeschichte ist ein Teil davon und beweist, wie Forschung gemeinsam mit Wirtschaft Technologietrends setzt und die Entwicklung innovativer Ideen und Lösungen voranbringt.

fortiss Erfolgsgeschichte EU-IoT

EU-IoT

Europa digital vernetzen

Das Internet der Dinge (Internet of Things/IoT) stellt einen bedeutenden Schritt zur Digitalisierung unserer Gesellschaft und Wirtschaft dar. Aus diesem Grund arbeitet die Europäische Kommission an der nächsten Generation des Internet of Things (NGIoT) aktiv mit der Industrie, öffentlichen Organisationen und Forschungseinrichtungen zusammen, um das Potenzial der IoT-Technologie gezielt in den EU-Mitgliedstaaten freizusetzen.

Mehr erfahren

fortiss Erfolgsgeschicht TSNWiFi

TSNWiFi

Drahtlose Lösungen für die Fertigung

Konnektivität ist der ausschlaggebende Schlüsselfaktor für die digitale Transformation. Deshalb richtet sich der Blick verstärkt auf die nächste Phase der industriellen Konnektivität, in der es um noch mehr Mobilität, um automatische Konfigurierbarkeit und einfache Integration einer großen Anzahl von Internet of Things (IoT)-Geräten gehen wird.

Mehr erfahren

Erfolgsgeschichte DKE KI Standard

VDE-AR-E 2842-61

Qualität wird überprüfbar

Die Künstliche Intelligenz (KI) gilt branchenübergreifend als die Schlüsseltechnologie der Zukunft. Umso wichtiger ist es, die KI nachweislich sicherer zu machen und damit das Vertrauen in sie zu stärken. Normen und Standards sind dafür die beste Voraussetzung, denn sie bieten Transparenz, Erklärbarkeit sowie Qualität und gewährleisten auf diesem Weg die immense Innovationskraft der KI.

Mehr erfahren

Wir bauen auf unsere eigenen hervorragenden Mitarbeiter und die richtigen externen Partner. Hier schätzen wir die Kompetenz von  fortiss sehr, zur Reflektion unseres Handels, zur Analyse von Verbesserungsmöglichkeiten und zur Orientierung am Stand von Wissenschaft und Technik.

Hans Fiesel, Technology Director Endress+Hauser AG

Stabiliz-Energy

Smartes Konzept für eine stabile Energieversorgung

Indiens Wirtschaft ist in den vergangenen Jahren kontinuierlich gewachsen, und folglich ist auch der Energiebedarf in dem südasiatischen Land enorm gestiegen. Die steigende Nachfrage nach Strom stellt den indischen Energiemarkt vor große Herausforderungen, denn die vorhandene Infrastruktur ist in die Jahre gekommen und Stromausfälle stehen auf der Tagesordnung.

Mehr erfahren

fortiss Erfolgsgeschichte MEMAP

MEMAP

Klimawandel im eigenen Viertel

Der Klimawandel und die Energiewende erfordern innovative Lösungen für eine nachhaltige Strom- und Wärmeversorgung. Die zunehmende Elektrifizierung, der Ausbau der dezentralen Energieerzeugung und die steigende Fluktuation im Netz bringen das bisherige Versorgungssystem an Grenzen, die nur mit neuartigen Lösungen überwunden werden können.

Mehr erfahren

fortiss Erfolgsgeschichte FarmExpert 4.0

FarmExpert 4.0

Landwirtschaft goes digital

Die landwirtschaftliche Digitalisierung verknüpft verschiedenste Prozesse und Akteure durch vielfältige Informationen miteinander. Dazu zählen neben dem Landwirt unter anderem IT-Dienstleister, Landtechnikhersteller, Berater sowie die öffentliche Verwaltung. Der Nutzen beim Einsatz digitaler Technologien liegt klar in einer potenziellen Steigerung der Nachhaltigkeit, bei der Produktivitätssteigerung und bei der Arbeitszeiteinsparung/-erleichterung.

Mehr erfahren

Die fortiss-Experten haben uns Möglichkeiten aufgezeigt, wie wir unseren Produktionsprozess digitalisieren können. Dadurch können wir den Weg unserer Produkte digital nachvollziehen und so deren Echtheit gewährleisten. Mögliche Fälscher werden damit abgeschreckt. Der methodische Ansatz von fortiss hat uns überzeugt, weil er zu konkreten Ergebnissen geführt hat.

Steven Pannell, Chief Digital Officer IBO GmbH
fortiss Erfolgsgeschichte BARK

BARK

Schlüssel zum sicheren Fahren

Autonomes Fahren wird das Auto grundlegend revolutionieren. Die Künstliche Intelligenz (KI) wird dabei eine zentrale Rolle spielen und Fahrzeuge fit für die Zukunft machen. Im Fokus stehen möglichst verlässliche und sichere Prognosen im Straßenverkehr.

Mehr erfahren

 

Visual success story AutoFOCUS3

AutoFOCUS 3

Fahrzeugarchitekturen von morgen optimieren

Im Open Source Werkzeug AutoFOCUS 3 zeigt fortiss, wie die Analyse und Optimierung von Systemarchitekturen durch modellbasierte Entwicklung automatisiert werden kann, um effizient auf Zielkonflikte und Änderungen reagieren zu können.

Mehr erfahren

fortiss Erfolgsgeschichte SPARTA

SPARTA

Im Konvoi sicher ans Ziel

Moderne Funktechnologien machen es möglich, dass sich Autos mit ihrer Umgebung verbinden. Während die Vernetzung von Fahrzeugen viele Vorteile mit sich bringt, wird die Cybersicherheit an gleicher Stelle zu einer großen Herausforderung.

Mehr erfahren

 

Die Fachkenntnis, Kreativität und die technischen Möglichkeiten von fortiss sind für uns sehr bereichernd und inspirierend. Gerade in einer Zeit, die einem großen Wandel unterworfen ist, konnten wir gemeinsam neue Wege ausprobieren.

Claudius Reiser, Produktmanager Energieeffizienzmaßnahmen, Sauter-Cumulus GmbH
fortiss Erfolgsgeschichte NRC1

INRC1

Inspiriert von der Biologie

Bei dem Begriff Autonome Fortbewegung steht aktuell noch immer das selbstfahrende Auto im Vordergrund. Doch die autonome Fortbewegung von kleinen Robotern ist zunehmend ein zentrales Thema in zahlreichen Anwendungsbereichen:

Mehr erfahren