fortiss Kooperation

fortiss wird Kooperationspartner der BayernLabs

Mit der Eröffnung des BayernLabs Starnberg am 03. Mai 2022 startet eine umfangreiche Kooperation mit fortiss und den modernen IT Laboren, die in ganz Bayern eingerichtet wurden. Für den Standort Starnberg, stellt fortiss für die dortige Themeninsel „Energie“ einen elektrischen Wärmespeicher und eine Solarbox bereit, die die Bedeutung der Energiewende in den Vordergrund stellen.
fortiss Kooperation Bayern Labs
Staatsminister Füracker eröffnet das BayernLab Starnberg.
fortiss Kooperation BayernLabs
Dr. Markus Duchon (fortiss) präsentiert Staatsminister Füracker die Themeninsel Energie.

Die BayernLabs sind eine Initiative des Bayerischen Staatsministeriums der Finanzen und für Heimat und als offene Zentren für digitale Wissensbildung konzipiert. Insgesamt sind 13 moderne IT-Labore rund um das Thema der Digitalisierung in ganz Bayern geplant, um insbesondere in den ländlichen Regionen eine Brücke in die schnelllebige und komplexe IT-Welt zu bauen. Die kostenfreien Einrichtungen dienen als wichtiger Netzwerkpartner in der Region und richten sich an die Kommunen, Landratsämter, Schulen, Verbände und Vereine sowie für an die Wirtschaft. Als Schaufenster für digitale Innovationen, bieten sie modernste Technik zum Anschauen, Anfassen und Ausprobieren für eine breite Allgemeinheit und werden damit zum wichtigen Standortfaktor.

fortiss ist begeisterter Partner der BayernLabs und stolz, zukünftig einen wichtigen Beitrag für die digitale Transformation in Bayern zu leisten. Die Zusammenarbeit mit dem Landesforschungsinstitut des Freistaats Bayern für softwareintensive Systeme und den Bayernlabs wird u.a. die Entwicklung eines Software-Demonstrators, die Leihgabe von Demonstratoren, Schulungen von BayernLab-Mitarbeiter*innen und Workshops für interessierte Bürger*innen beinhalten. 

Innovationen der digitalen Welt vor Ort entdecken

Bei der Eröffnung des elften BayernLabs am Dienstag, 3.5.2022 in Starnberg, stellte Finanz- und Heimatminister Albert Füracker überzeugt fest: „Die Digitalisierung ist längst fester Bestandteil unseres beruflichen wie privaten Alltags und verändert zugleich fortlaufend unser Leben. Im neuen BayernLab in Starnberg kann man selbst erfahren und erforschen, welche Möglichkeiten der digitale Fortschritt bereits heute bietet. Vieles klingt wie Science-Fiction, ist aber schon Realität“,

Auf einer Gesamtfläche von rund 340 m² können im BayernLab Starnberg neueste Trends und Anwendungen aktiv ausprobiert werden. So kann man ab sofort auf einer Virtual-Reality-Plattform in virtuelle Welten eintauchen, an einem Drohnensimulator realistische Flugerfahrungen sammeln oder einen 3D-Drucker testen. Anhand einer modernen Videokonferenzanlage lässt sich das vernetzte Arbeiten ausprobieren. Hierfür steht u. a. ein interaktiver 84-Zoll Touch-Monitor mit Whiteboard-Funktion zur Verfügung, der moderne Bürokommunikation und Teamarbeit an unterschiedlichen Orten ermöglicht.

Daneben werden im BayernLab auch Themen wie Datenschutz und Datensicherheit im Internet und moderne Verwaltungsservices präsentiert. Weitere interessante Exponate vermitteln Wissenswertes zum Breitbandausbau und BayernWLAN. Vorträge, Workshops und ein vielfältiges Onlineangebot rund um die Themen Technik und Digitalisierung runden das Angebot ab. In den Räumlichkeiten des BayernLabs stehen zudem kostenfreies BayernWLAN sowie ein barrierefreier Gästearbeitsplatz zur Verfügung.

Zum Kennenlernen lädt das neue BayernLab Starnberg im Rahmen des Eröffnungswochenendes vom 13. bis 15. Mai 2022, freitags von 10 bis 18 Uhr, samstags und sonntags jeweils von 10 bis 16 Uhr, ein. Aufgrund der geltenden Schutz- und Hygienevorschriften können derzeit 20 Besucher zur gleichen Zeit anwesend sein. Es wird daher um Voranmeldung gebeten unter der Telefonnummer 08151 550 680 oder der E-Mail starnberg@bayernlab.bayern.de.

  Marketing & Presse

Ihr Kontakt

Marketing & Presse

presse@fortiss.org