IIoT Lab

IIoT Lab

Effiziente Produktion durch IIoT-Dienste von morgen

IIoT Lab

In industriellen Umgebungen koexistieren gegenwärtig fortschrittliche IoT-Geräte mit einer großen Anzahl von Altgeräten (Brownfield-Geräte), die jedoch nur schwer in Cloud- oder Edge-basierte IoT-Plattformen integriert werden können. Hier bietet das IIoT wesentliche Dienste zur Kommunikation und Integration, um Effizienz, Kostenreduzierung und schnelle Prozesse mit größtmöglicher Flexibilität zu ermöglichen. Das IIoT Lab stellt dazu eine Experimentier- und Schulungsplattform zur Verfügung, in der bestehende Technologien eingesetzt, weiterentwickelt, validiert und neue Konzepte integriert werden.

fortiss IIoT Lab
Die zukunftsweisenden Softwarekonzepte von fortiss stehen für die IIoT-Anwendungen der nächsten Generation.

Das Lab besteht aus verschiedenen Open-Source-Demonstratoren, die miteinander verbunden sind und eine End-to-End-Perspektive von Mechanismen bieten, die im Kontext des IIoT nützlich sind. Dazu zählen beispielsweise die automatisierte Integration von Brownfield-Geräten, deterministische drahtlose Kommunikation, dynamische Open-Source-Systeme zur Automatisierung der Bereitstellung, Skalierung und Verwaltung von Container-Anwendungen und die Anwendung semantischer Technologien.

Die Themen des IIoT Lab reichen von der Entwicklung neuer wissenschaftlicher Konzepte, die sich auf die Interoperabilität des IIoT konzentrieren, über die automatisierte Integration von Brownfield-Geräten durch semantische Technologien bis hin zur Nutzung semantischer Technologien für die Bereitstellung automatisierter Dienste für IoT-Datenquellen. Zudem sind auch die Integration von kabelloser Kommunikation in die Fertigungsinfrastruktur und die dynamische Migration von IoT-Edge-Diensten ein großer Teil der Forschungstätigkeit.

Leistungsmerkmale

Das IIoT Lab ist ein Experimentierfeld für Forschung, Demonstration, Schulung und Verbreitung im IIoT. Es ermöglicht IIoT-Anwendungen der nächsten Generation durch Open Source, Interoperabilität und Erweiterbarkeit.

Angebote

fortiss IIoT Lab
Durch Open-Source-Systeme und die Integration verschiedener Anbieter ergibt sich eine Vielzahl von Arbeitssettings.
  • Information
    Das IIoT Lab bietet Informationen zu neuen Lösungen für Interoperabilitätsprobleme sowie Anwendungsfälle im Kontext der industriellen Fertigung, einschließlich drahtloser Technologien.
  • Qualifizierung
    Es finden Schulungen und spezifische Veranstaltungen statt zu den neuesten Technologien in den Bereichen Edge-Computing, semantische Technologien und Kommunikationsprotokolle
    (z. B. Container-Orchestrierung, OPC UA, MQTT).
  • Netzwerk
    IIoT Lab unterstützt die Vernetzung mit Partnern (Wissenschaft und Industrie) zur Entwicklung neuer Demonstratorstationen; auch in Form von weltweiten Testbeds mit diversen Partnern (z. B. EdgeNet).
  • Maßgeschneiderte Lösungen
    fortiss ermöglicht Zusammenarbeit und Partnerschaften in Projekten oder über spezifische, reale Anwendungsfälle von Unternehmen.
  • Forschung
    • Interoperabilität und Flexibilität
      Durch Open-Source-Systeme und die Integration verschiedener Anbieter ergibt sich eine Vielzahl von Arbeitssettings.
    • Cloud-Edge-Kontinuum
      Die zukunftsweisenden Softwarekonzepte von fortiss stehen für die IIoT-Anwendungen der nächsten Generation.
Prof. Dr. Rute Sofia

Ihr Kontakt

Prof. Dr. Rute Sofia

+49 89 3603522 170
sofia@fortiss.org