Open Data and Information Management

Open Data and Information Management

Evidenzbasierte Transaktionen in vernetzten Informationssystemen

Open Data and Information Management

Das Kompetenzfeld Open Data and Information Management forscht zu evidenzbasierten Transaktionen in hochgradig vernetzten Informationssystemen. Ziel ist die Entwicklung dezentraler Plattformen mit Fokus auf Koordination und Nachweisbarkeit.

Die digitale Vernetzung von Wertschöpfungsnetzwerken durch dezentrale Plattformen stellt das klassische Informationsmanagement vor neue Herausforderungen. Insbesondere softwareintensive Systeme stehen durch Komplexitätssteigerungen der IT-Infrastruktur, neue Abhängigkeiten und Schwerpunktverlagerung bei der Wertschöpfung in dezentralen und verteilten IKT-Services sowie durch die vermehrte Steuerung von organisationsübergreifenden Geschäftsprozessen vor neuen Aufgaben.

Im Kompetenzfeld Open Data and Information Management entwickeln wir Lösungsansätze für diese Herausforderungen mit Blick auf die Themen Dezentralisierung, Nachweisbarkeit und Koordination. Fokus unserer Forschung ist dabei die Frage: Wie können wir souveräne Informationssysteme und nachweisbare Geschäftsprozesse als Basis für die Koordination dezentraler Plattformen entwickeln?

Anwendung finden unsere Erkenntnisse und Werkzeuge in öffentlichen Verwaltungen sowie beim bayerischen Mittelstand: Wir führen Analysen durch, entwickeln Modelle (Softwarearchitekturen, Referenzprozesse) und Methoden (Systemdesign, Geschäftsprozessoptimierung) und erproben diese durch Bündelung bedarfsgerechter Open Source IT-Komponenten, offener Daten und Standards zu greifbaren Prototypen. Dadurch zielen wir auf die Gestaltung offener dezentraler Plattformen, die datengetriebene Innovationen für Gesellschaft, Wirtschaft und öffentliche Verwaltung ermöglichen.

Projekte