CrowdServ

CrowdServ

Entwicklung und Pilotierung crowdbasierter Dienstleistungen für Inkubatoren

CrowdServ

CrowdServ hat das Ziel Inkubatoren und Gründer näher zu vernetzen und damit den Gründungsstandort Deutschland zu stärken.

Projektbeschreibung

Inkubatoren sind Einrichtungen, die Unternehmensgründer auf ihrem Weg in die Selbstständigkeit durch verschiedene Dienstleistungsangebote unterstützen. Bei der Erbringung der Dienstleistungen greifen Inkubatoren in der Regel auf ihr Netzwerk aus Fachanwälten, Steuerberatern sowie potenziellen Geldgebern zurück. In der Praxis zeigt sich jedoch, dass das Netzwerk der Inkubatoren, vor allem von kleineren Inkubatoren, oftmals zu klein ist und somit nur vereinzelte und oberflächliche Expertisen bieten kann. So kann das Netzwerk einzelner Inkubatoren seinen Gründern nicht immer optimal weiterhelfen. Das Vorhaben will eine Vernetzung mehrerer Inkubatoren und vor allem von deren  Netzwerken über eine Internetplattform erreichen. Zusammen stellen die Inkubatoren und deren Netzwerke eine über diese Internetplattform interagierende Crowd-Community dar und bilden dadurch ein neuartiges und leistungsstärkeres Wertschöpfungsnetzwerk. Durch die Einbeziehung der Crowd können Fragestellungen und Probleme von Gründern besser adressiert werden und es werden neuartige Dienstleistungen für Inkubatoren ermöglicht. Das Verbundprojekt macht es sich zur Aufgabe, sowohl diese virtuelle Crowd-Community sowie deren zugrundeliegende technische Internetplattform, als auch die crowdbasierten Dienstleistungen zu entwickeln. Durch die Vernetzung vieler Inkubatoren wird die Möglichkeit geschaffen, Unternehmensgründungen und ihre Wachstumschancen noch gezielter zu fördern.

Forschungsbeitrag

Das "Collective Intelligence"-Prinzip erfährt seit der Verbreitung des Internets neuen Aufschwung. Das Prinzip handelt von der Koordination dezentralen und verteilten Wissens und wie die vorliegende kollektive Intelligenz nutzbar gemacht werden kann. Dieses Prinzip wird im Rahmen des Projektes genutzt um neue Angebote für Inkubatoren zu entwickeln. Dabei wird auf den Forschunserkenntnissen und -ergebnissen des MIT-Institutes aufgebaut und das Prinzip im Kontext der virtuellen, gemeinschaftlichen Innovationsentwicklung angewandt.

Projektdauer

01.06.2016 - 31.05.2019

 Rainer Diesch

Ihr Kontakt

Rainer Diesch

+49 89 3603522 523
diesch@fortiss.org

Weitere Informationen

Projektpartner

BMBF Bundesministerium für Bildung und ForschungPTKA Projektträger KarlsruheUniversität KasselWERK1 München